Ein Koffer, in dem einzelne Päckchen mit Drogen zu sehen sind. (Foto: Zoll)

Zoll beschlagnahmt Dopingsubstanzen

Die Einfuhr von verschreibungspflichtigen Arzneimitteln ist in Deutschland strikt verboten. Dennoch versuchen Schmuggler, diese trickreich durch die Zollkontrollen an Grenzübergängen und Flughäfen zu schleusen. Der Zoll beschlagnahmt Jahr für Jahr Millionen von Medikamenten. Unklar ist, wie viele Neuro-Enhancer sich darunter befinden.

Ein junger Mann sitzt vor einem Laptop und fasst sich verzweifelt an den Kopf. (Foto: flickr/miguelavg, CC BY-NC-ND 2.0)

Der „Lance Armstrong“ im Klassenzimmer

Doping im Sport ist allgegenwärtig, im Klassenzimmer kaum vorstellbar. Verschiedene Medikamente, auch Neuro-Enhancer genannt, ermöglichen es jetzt aber Studenten und Schülern ihre Vokabeln innerhalb kurzer Zeit zu lernen und die Klausuren mit Bestnoten zu bestehen. Sollten jetzt nach der Prüfung alle zum Dopingtest?

Ein Esslöffel voller weißer Kapseln vor verschiedenen Obststücken.

Gute Laune – gute Noten?

Einige Aminosäuren sind die natürlichen Neuro-Enhancer des Menschen. Sie sind Grundbausteine für Proteine. Es gibt sie als Nahrungsergänzungsmittel – einige sind von einer leistungssteigernden Wirkung überzeugt. Der Student Kaj Brunner etwa nimmt Aminosäurekapseln, um besser lernen zu können.

Eine rosa Pillendose liegt auf dem Tisch, davor liegen zahlreiche weiße Pillen.

Bioethiker Galert: Skepsis ja, Verbote nein

Der Einsatz von Neuro-Enhancement (NE) ist in der deutschen Gesellschaft durchaus umstritten. Doch ist das wirklich gerechtfertigt? Das Memorandum „Das optimierte Gehirn“, das 2009 in der Zeitschrift Gehirn und Geist erschien und die Aufmerksamkeit der Medien auf das Thema NE lenkte, setzt sich mit der Kritik zu diesem Thema auseinander.

Verschiedene Tabletten und Pillen in bunten Farben.

Kein Gehirndoping ohne Nebenwirkungen

Neuro-Enhancement (NE) ist teuer, illegal – und funktioniert nicht. In Deutschland ist NE noch nicht weit verbreitet. Bis jetzt gibt es auch noch keine gravierenden Probleme durch die Einnahme von Neuro-Enhancern, zumindest nach der Einschätzung von Raphael Gaßmann von der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen.

Eine verschwommene Bahn-Unterführung, an deren Ende schemenhaft Menschen zu erkennen sind.

Neuro-Enhancement: Gesellschaft auf Drogen?

Was ist der Unterschied zwischen Neuro-Enhancement und Drogenkonsum? Diese Frage wird sich in Zukunft immer öfter stellen – und die Parallelen sind unübersehbar. Und: Neuro-Enhancer werden immer weiter und tiefer in das gesellschaftliche Leben eindringen.

Zwei kleine Figuren einer Mutter und eines Kindes stehen auf weißen Tabletten. Foto: (TK_Presse / flickr)

Medikamenten-Check: Das Amphetamin Ritalin

Im Jahr 2011 wurden laut Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte 1,7 Tonnen Ritalin in deutschen Apotheken verkauft. 1993 waren es noch 34 Kilogramm. Seit die leistungssteigernde Beruhigungspille für Erwachsene zugelassen ist, steigen die Zahl der Diagnosen für die Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyperaktivitätsstörung stark an.